Vita

Lydia Brüll

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Lydia Brüll, aufgewachsen in München, lebt und arbeitet heute freiberuflich als Wissenschaftlerin und Künstlerin in Sendenhorst und München.

 

Studium der Japanologie, Sinologie, Philosophie und Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Kunstausbildung an der Akademie der Künste München, bei freischaffenden Künstlern und Studium der ostasiatischen Malerei in Tokio.

 

Von 1965 bis 1987 zunächst an der Universität München, später an der Ruhr-Universität Bochum in dem Fach „Geistesgeschichte Japans” in Lehre und Forschung tätig. Daneben arbeitete sie als freischaffende Künstlerin.

 

Wiederholte Forschungs- und Vortragsreisen: Japan, China, USA, Kanada. Häufige Aufenthalte zu wissenschaftlichen und künstlerischen Studien in Japan.

 

Zahlreiche Publikationen zu Problemen der Philosophie und Kunsttheorie Japans; verschiedene wissenschaftliche Projektarbeiten.

 

Ausstellungen: Japan, USA, Deutschland

 

Kulturpädagogische Workshops

 

Preisträgerin des World Haiku Contest in the City of Yamagata (1989).

 

Mitglied

des Westfälischen Kunstvereins Münster
des Kunstvereins Ahlen
des Förderkreises Kunstmuseum Ahlen e. V.
des Fördervereins Haus Siekmann e.V. Sendenhorst
der Gesellschaft für Asiatische Philosophie
der Gesellschaft für Japanforschung
der European Association for Japanese Studies